Der Baltische Küstenwanderweg ist ein Teil des Fernwanderwegs E9 entlang der Ostseeküste, der an der lettisch-litauischer Grenze im Dorf Nida in Lettland beginnt und am Tallinner Hafen in Estland endet. Die Strecke kann in beiden Richtungen zurückgelegt werden; Tallinn kann somit auch Startpunkt sein. Der Wanderweg ist nach Tagen und Schwierigkeitsgraden eingeteilt. Dies ermöglich jedem, eine passende Strecke für sich zu finden. 

  • Länge: ~ 1200 km (~ 1,5 Millionen Schritte), darunter: in Lettland – 580 km, in Estland – 620 km;
  • Zwei Hauptstädte, deren Altstädte zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen: Riga, Tallinn
  • Territorium: Die baltische Meeresküste
  • Routenverlauf: Nida – Liepaja – Ventspils – Kolkasrags – Jurmala – Riga – Saulkrasti – Ainazi – Ikla – Pärnu – Virtsu – Lihula – Haapsalu – Paldiski – Tallinn.
  • Die höchsten Punkte: Die Felsen von Rannamõisa (Rannamõisa pank) liegen 35 Meter über dem Meeresspiegel, die Aussichtsplattform des Leuchtturms Pakri zusammen mit der Höhe der Pakri Felsen: ~ 70 Meter über dem Meeresspiegel. Beide befinden sich in Estland.
  • Dauer der Wanderung: ~ 60 Tage. Erfahrene Wanderer können diese Strecke auch schneller zurücklegen.
  • Zu besichtigen gibt es> 500 Natur-, Geschichte- und Kulturobjekte.
  • Estnische Inseln entlang des Baltischen Küstenwanderwegs: Kihnu, Saaremaa, Muhu, Hiiumaa, Vormsi, Osmussaar.

Schließe dich an auf dem Baltischen Küstenwanderweg, wenn du magst, verabschiede dich nach Belieben, aber kehre auch zurück, wenn du Sehnsucht danach hast!

 

This website reflects the views of the author. The managing authority of the programme is not liable for how this information may be used.