Die felsen und wasserfälle in Nordwestestland.

Tag 55. Padise - Paldiski.

Padise - Paldiski Paldiski – die einst geschlossene und verbotene Stadt

Von Padise bis Karilepa windet sich der Baltische Küstenwanderweg auf kleinen Landwegen. Danach verläuft er bis Madise der Landstraße entlang. Vom Kirchberg des Dorfes Madise aus, der an der Altküste liegt, eröffnet sich ein hervorragender Blick auf die Paldiski-Bucht und die Pakri-Inseln. Von Madise bis Paldiski folgt man dem Pfad entlang der vorher genannten Landstraße bis zum Südhafen der Stadt. Am Rand des Hafens entlang erreicht man den im südlichen Teil der Stadt Paldiski gelegenen Bahnhof. Während der Sowjetzeit war Paldiski eine geschlossene Stadt mit einem Militärhafen und einem Trainingszentrum für atomgetriebene U-Boote auf der Pakri-Halbinsel. Dort wurde mit ein kleiner Kernreaktor betrieben.

M